Sterbegeldversicherung | Tarif Check Vergleich

Versicherungen

Sterbegeldversicherung

Auch der Tod ist nicht umsonst… wer seine Angehörigen und Liebsten für den Moment des eigenen Todesfalles zusätzlich zur bewährten Lebensversicherung finanziell absichern möchte, der sollte sich heute mit dem Thema Sterbegeldversicherung beschäftigen. Die Sterbegeldversicherung kostet kein Vermögen und sorgt dafür, dass sich Ihre Hinterbliebenen in Ihrem Todesfall mit der Trauer um Sie beschäftigen können, anstatt sich finanzielle Sorgen machen zu müssen.

Sterbegeldversicherung Informationen

Die Sterbegeldversicherung sorgt für eine angemessene und durch Sie bezahlte Bestattung im Todesfall

paar-dsl-und-handy

Sich mit dem eigenen Todesfall beschäftigen zu müssen, ist nie ein angenehmes Thema. Aber besonders wenn Sie selber Wert legen, auf eine angemessene würdevolle Bestattung und Sie Ihren Liebsten die Sorgen um deren Bezahlung nehmen wollen, sollten Sie sich jetzt eine günstige Sterbegeld Versicherung, zusätzlich zu Ihrer Lebensversicherung sichern, um alle anfallenden Bestattungskosten zu decken.

Auch der Tod ist nicht umsonst… “ Gerade die Entwicklung der Kosten für eine würdevolle Bestattung in den letzten Jahren gibt diesem Spruch seine eigene Wichtigkeit. Die finanziellen Aufwendungen für eine normale würdevolle Bestattung können schnell den finanziellen Rahmen sprengen. Auch wenn Sie bereits über eine Lebensversicherung verfügen, kann die Summe welche für Ihre Hinterbliebenen gedacht war, schnell für die Kostendeckung Ihrer Bestattung drauf gehen. Diese liegen in Deutschland im Durschnitt bei 7000 bis 8000 Euro.

Natürlich hängen die Kosten davon ab, wie schlicht oder pompös Sie Ihre eigene Bestattung wünschen, ob es eine Sarg Bestattung werden soll oder ein Urnen Begräbnis, auch Ort und Art der Beerdigung sind ausschlaggebend für die Kosten. Ganz egal, wie Sie selber Ihr Begräbnis gestalten möchten, wollen Sie eine würdevolle Beerdigung, bei der sich Ihre Liebsten nicht um diese Kosten sorgen müssen sondern sich alleine mit der Trauer um Sie auseinandersetzen “können”, dann sorgen Sie zusätzlich zu einer Lebensversicherung vor und schließen Sie eine Sterbegeldversicherung ab. Vor allem wenn Ihre eigene Erbmasse nicht die möglichen Bestattungskosten deckt, sollten Sie Ihre Hinterbliebenen absichern indem Sie diese durch eine Sterbegeldversicherung decken.

 

Sterbegeldversicherung – Wer sollte Sie dringend abschließen und wer nicht?

Wer nun denkt, die Sterbegeldversicherung habe ich doch in meiner gesetzlichen Krankenversicherung drin, ist schon lange nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Fakt ist, die Sterbegeldversicherung war bis 2003 ein Teil der gesetzlichen Krankenversicherung und wurde als finanzielle Hilfe im Todesfall an die Hinterbliebenen ausgezahlt. Seit 2003 aber ist das Sterbegeld kein Bestandteil der gesetzlichen Krankenversicherung mehr und alle Bestattungskosten müssen aus der Erbmasse des Verstorbenen, durch die Ersparnisse der Angehörigen oder eben durch eine private Sterbegeldversicherung getragen und finanziert werden.

Die Sterbegeldversicherung wird genauso wie eine Lebensversicherung in monatlichen Beiträgen bezahlt und an die von Ihnen bedachten Person, wie die Ehefrau, Kinder oder eine andere Ihnen nahe stehende Person im Todesfall ausbezahlt, rein für den Zweck die Bestattungskosten zu decken.

Die Höhe der Beiträge Ihrer Sterbegeldversicherung richtet sich nach Ihrem Alter und natürlich auch nach der Höhe der Bestattungskosten die Sie veranschlagen für Ihren Todesfall. Ein großer Vorteil einer Sterbegeldversicherung ist, das das angesparte Sterbegeld zum Schonvermögen gehört und anders wie ein angespartes Kapital auf einem Sparbuch, nicht von staatlicher Seite angetastet werden kann. Auch wenn Sie vielleicht als Sozialfall auf Sozialleistungen angewiesen sind, ist dieses Geld sichert.

Aber nicht jeder muss zwangsläufig eine Sterbegeldversicherung abschließen. Im Vergleich zum “normalen Angestellten”, gelten bei Beamten beispielsweise andere Bestimmungen. Angehörige von Beamte erhalten, auch im Ruhestand, ein Sterbegeld ausgezahlt. Dieses beläuft sich auf das zweifache der letzten Dienstbezüge oder des Ruhegehaltes. In einigen Fällen zahlt auch der Arbeitgeber, vertraglich geregelt ein Sterbegeld aus. Bevor Sie also eine Sterbegeldversicherung abschließen, sehen Sie sich genau Ihren Arbeitsvertrag an. Sollte dieser keine Sterbegeld Auszahlung beinhalten, sorgen Sie privat vor!

TarifCheckVergleich Vorteile
  • Leicht Verständlich und Kostenlos
  • Blitzschnell und Übersichtlich
  • Alle Anbieter im Direkten Vergleich
  • Sicher den Besten Anbieter Finden
  • TOP Dienstleitungen & Konditionen
Like Tarif-Check-Vegleich mit
Tarifcheck
TarifCheckVergleich Informationen
News
Zusatzversicherungen
mit uns vergleichen
Im Video erfahren Sie wie wichtig eine Krankenzusatzversicherung sein kann!
Video ansehen
Tarif-Check für dein Handy